Smart Start

SMARTE MÖGLICHKEITEN IM EINSATZ ERLEBEN

Im Rahmen der Smart Start Seminare und Touren öffnen Vorreiterunternehmen ihre Werkshallen und geben Einblick in den aktuellen Umsetzungsstand konkreter Anwendungsfälle der Digitalisierung auf dem Shopfloor.

Dr. Peter Stephan Senior Partner & Co-Founder
ZIELSETZUNGEN KENNENLERNEN UND SICH AN ANWENDUNGSBEISPIELEN ORIENTIEREN

Smart Factory Kick-off

30.01.2020 Webinar
German

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
26.03.2020 Webinar
German

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
28.05.2020 Webinar
German

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
30.07.2020 Webinar
German

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
01.10.2020 Webinar
German

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
26.11.2020 Webinar
German

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Die Begriffe Smart Factory und Industrie 4.0 beherrschen seit Jahren die Medien. Doch was steckt dahinter? Eine Smart Factory bietet Ansätze, durch Transparenz und Automatisierung Kosteneinsparungen zu erzielen. Mit radikaleren Greenfield-Ansätzen sind komplett neue Wertschöpfungskonzepte möglich. Die verschiedenen Branchen unterscheiden sich hinsichtlich der Zielsetzung, der Gestaltungsfreiheiten und der notwendigen Voraussetzungen deutlich. Während im Automobilsektor die weltweite kostenoptimale und kundensynchrone Fertigung im Vordergrund steht, ist es im Maschinenbau der Digitale Zwilling und die Verkürzung der Durchlaufzeit.

WAS SIE ERWARTET:

In diesem Webinar betrachten wir den Kern des Smart-Factory-Ansatzes und erläutern, wie durch Transparenz, Monitoring und Automatisierung Komplexitätskosten vermieden werden können. Wir zeigen Ihnen typische Brownfield-Ansätze, die auf der Basis von Echtzeitdaten eine neue Art von Transparenz erzeugen und somit
wiederum die Grundlage neuer Führungsprozesse sind. Für den Maschinenbau zeigen wir Ihnen typische Anwendungen zur signifikanten Verkürzung des Auftrags-
abwicklungsprozesses. Ein Blick auf die Visionen und Umsetzungen von Vorreitern der Branche rundet den Smart-Factory-Überblick ab.


INDUSTRIE 4.0 & SMART FACTORY

Wie die Digitalisierung unser Wirtschaftsgefüge verändert

KOSTENEFFIZIENZ

Grundprinzipien zur Reduktion von Komplexitätskosten

ANWENDUNGEN

Typische Anwendungen für automobilnahe Industrien und für den Maschinenbau

BEST PRACTICES

Fabrik-Zielbilder von Vorreitern

DER PASSENDE EINSTIEG

Voraussetzungen für eine zielgerichtete und nachhaltige Digitale Transformation


FUNKTIONSWEISE UND CHANCEN DER DIGITALISIERUNG IM I4.0-PLANSPIEL ERLEBEN

Smart Factory Simulator

25.06.2020 Seminar
German

Stuttgart

8.45 – 17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Florian Weil
Project Manager
Dr. Jörg Pirron
Alexander Kopp
Jetzt anmelden
15.10.2020 Seminar
German

Köln

8.45 – 17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Florian Weil
Project Manager
Dr. Jörg Pirron
Alexander Kopp
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Industrie 4.0 wird nicht mehr nur als teure zukunftsträchtige Vision großer Unternehmen gesehen, vielmehr haben kleine und mittlere Unternehmen erkannt, dass sie von den vielversprechenden Möglichkeiten vernetzter und effizienter Produktion sowie von neuen Geschäftsmodellen ebenfalls profitieren können. Das Planspiel greift die hochaktuelle Thematik von Industrie 4.0, insbesondere für KMU, auf und vermittelt Entscheidern und Anwendern im Unternehmen die relevanten Grundlagen, mit denen sie ihre bestehende Lean-Fertigung zukunftsfähig auszurichten.

WAS SIE ERWARTET:

Das didaktisch aufgebaute, interaktive Planspiel macht mögliche Vorteile und Nutzen von Industrie 4.0 verständlich und die Potenziale erlebbar. Führungskräfte werden in der Entscheidungsfindung unterstützt, ob sie in ihrem Unternehmen Industrie 4.0 einsetzen wollen und sollen. Sie erhalten erste Ideen zur Umsetzung durch die Übertragung der erlebten Beispiele auf die eigene Situation.


FOKUS EFFIZIENZ IN OPERATIONS ZUKUNFTSSZENARIEN

Konsequente Digitalisierung bestehender Lean-Umgebungen

DIE SMART FACTORY

Was Digitalisierung für die eigene Wertschöpfung bedeutet

TECHNOLOGIEN INDUSTRIE 4.0

Verständnis für die Basistechnologien der Industrie 4.0

DER PASSENDE EINSTIEG

Voraussetzungen für eine zielgerichtete und nachhaltige Digitale Transformation

PLANSPIEL

Konzepte von Industrie 4.0 spielerisch erlebbar machen


DIE MÖGLICHKEITEN DER SMARTEN FABRIK BEI UMSETZERN ERLEBEN

Smart Factory Live

01.10.2020 Seminar
German

Graben-Neudorf

08.45-17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Johann Soder
Managing Director of SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG
Jetzt anmelden
04.11.2020 Seminar
German

Heerbrugg, CH

08.45-17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Urs Schmitter
Sven Hämmerle
Jetzt anmelden
18.11.2020 Seminar
German

Pegnitz

08.45-17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt

Jochen Leppert
Senior Partner
Harald Hofmann
Jetzt anmelden

TERMIN 1 - SEW-EURODRIVE GMBH & CO KG
FOKUS STRATEGISCHE WETTBEWERBSVORTEILE
SEW ist einer der Vorreiter bei der konsequenten Umsetzung der Smart Factory Vision. Dank des Basisparadigmas „Das Produkt lenkt sich selbst durch die Produktion“ können – trotz der in der Antriebstechnik üblichen großen Variantenvielfalt – kurze Durchlaufzeiten bis hin zur Auslieferung am Tag der Bestellung realisiert werden. Sie sehen, wie sich die Montagekonzepte von der starr verketteten Linie über eine klassische U-Linie und eine cyber-physische U-Linie bis hin zur Matrixproduktion
weiterentwickelt haben, und erkennen die Vor- und Nachteile der
jeweiligen Anordnung. Zusätzlich erfahren Sie, wie sich eine unbedingte Wertstromorientierung in einem Small-Factory-Unit-Konzept mit Echtzeitdaten zu einem wirksamen Führungsinstrument kombinieren lässt.


TERMIN 2 - SFS UNIMARKET AG
FOKUS NEUE GESCHÄFTSMODELLE
SFS im St. Galler Rheintal ist ein weltweit führendes Unternehmen für mechanische Befestigungssysteme, Präzisionsteile, Baugruppen und Logistiksysteme. Aber haben Sie das gewusst? SFS ist ebenfalls ein führender Softwareentwickler für Lösungen im Produktionsumfeld und für das C-Teile-Management. Erleben Sie live, wie sich SFS auf der Basis der konsequenten Orientierung am Kundennutzen in immer neue Geschäftsfelder vorwagt. Zusätzlich erfahren Sie, wie die neuesten Lösungsansätze
aus dem Hause SFS mit konsequenter Wertstromorientierung und Echtzeitdaten
aus einer schlanken Produktion eine wirtschaftliche Smart Factory schaffen.


TERMIN 3 - KSB SE & CO. KGAA
FOKUS STRATEGISCHE WETTBEWERBSVORTEILE
Erleben Sie, wie der Pumpenhersteller KSB die klassischen Herausforderungen der Auftragsabwicklung im Maschinenbau mit digitalen Werkzeugen systematisch meistert: Durch eine konsequente papierlose Produktion sind späte Änderungen nicht nur möglich, sondern sogar zum echten Kundennutzen ausgebaut worden.
Eine mobile Lagerverwaltung sowie eine digitale Lieferantendokumentation legen die Grundlage für einen Echtzeitüberblick über die Bestände und die kurzfristige Machbarkeit bestimmter Produktkonfigurationen. Ein digitaler Prüfplan verkürzt systematisch die Abnahme der realisierten Pumpen und dokumentiert den Auslieferungszustand.


Teilnehmerkreis

Führungskräfte der mittleren und oberen Führungsebene, Bereiche Produktion, produktionsnahe Bereiche, IT


Smart Factory

Increased productivity in operations through smart technologies

Benefit from our experience. Discover Smart Factory design principles live, i.a. at SEW-EURODRIVE. I cordially invite you.

Johann Soder Managing Director of SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG
TOOLS AND METHODS FOR A SUCCESSFUL IMPLEMENTATION

Roadmap to your Digital Shop Floor

12.09.2019 Seminar
German

Cologne, Germany

8:45-17:00

840 EUR (plus VAT)

Jochen Leppert
Senior Partner
Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Register now
18.07.2019 Webinar
German

Online

16:00-17:15

For Free

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Register now
Explained quickly

Dr. Jochen Schlick explains the contents of the seminar in a nutshell

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die Seite "Datenschutz" und klicken Sie dann auf "Datenschutzeinstellungen".


WHAT IT IS ABOUT:

Managers from industry and business are talking about the buzz term ‘digital transformation’. At the same time the understanding about how to carry out a digital transformation and how to determine its success on the shop floor could not be more blurred and vary more. This is why this one-day-lecture is providing a compact and integrated overview how to concretely implement a digital transformation on your shop floor.

WHAT YOU CAN EXPECT:

In the context of this event the participants get to know the building blocks of a digital smart factory transformation and learn to understand their complexity. Based on the NEONEX fundamental understanding of digitization in a factory it will be explained how to define, plan and implement digitization projects for the shop floor successfully and sustainably. Apart from an overview of the key principles of agile project management this also includes the explanation of industry 4.0 potential and value chain analysis. Besides, the use case term will be introduced, and it will be examined how to build up an implementation roadmap with evaluated potentials within the context of existing company goals. Furthermore, it will be discussed how to approach a quick pragmatic implementation through concepts such as mock-ups or Minimal Viable Solutions. Finally, the role of Manufacturing Execution Systems as a key component of the IT infrastructure will be evaluated. By means of actual sample projects, it will be shown which success factors, risks and hidden efforts are linked to a digital transformation.

The seminar will be in German language.


SMART FACTORY KNOWLEDGE

What are the building blocks of a digital transformation on the shop floor?

AGILE IMPLEMENTATION

How does agile project management (SCRUM etc.) work?

IDENTIFICATION OF POTENTIALS

How do Industry 4.0 value chain and potential analyses (including Digital Muda Walk) work and what are the results?

EFFECTIVE ROADMAPPING

How to get to a roadmap with evaluated digitization potentials for implementation on the shop floor?

THE ROLE OF IT

Which role do the subjects IT architecture and MES play?

EXAMPLES AND CASE STUDIES

What do actual sample projects look like and what were the related success factors, risks and hidden efforts?


Language

German

Target group

Plant managers and executives from lean / CIP, production / AV, logistics / supply chain, planning / control, quality, administrative areas


HUMAN-MACHINE COLLABORATION IN PRODUCTION

Experience Industry 4.0

22.–23.05.2019 Seminar

Graben-Neudorf, Germany

Day 1: 08:45-17:00
Day 2: 08:45-16:30

1.490 EUR (plus VAT)

Jochen Leppert
Senior Partner
Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Register now
Explained quickly

Dr. Jochen Schlick explains the content of the seminar in a nutshell

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die Seite "Datenschutz" und klicken Sie dann auf "Datenschutzeinstellungen".


WHAT IT IS ABOUT:

Benefit from innovational spirit and implementation expertise by means of efficient, versatile production systems. Hereby you will undergo how to realize an expanding product variety economically and how to handle rising complexity among the production process. A seamless linking of each manufacturing step with the corresponding resources to an intelligent overall process allows to integrate support processes efficiently and to support humans by equipment and information in an ideal way. This is not just the foundation for more flexibility but reduces waste noticeably in the overall system at the same time.

Get an insight into our seminar "Experience Industry 4.0" in the free info webinar on the seminar.

WHAT YOU CAN EXPECT:

This seminar is part of our Certified Digital Executive Program.Experience efficient and adaptable working systems, the spirit of innovation and implementation expertise. See for yourself how a growing range of different versions can be economically depicted and increasing complexity can be handled in production operations. You will accompany genuine, individualized client orders that are processed using the latest Industry 4.0 production solutions and benefit from pioneering expertise and even get the chance to have a go yourself in our practical section.

The seminar will be in German language.


THE WORLD OF TOMORROW

A different framework, different values and technologies as drivers in the working world

NEW CONCEPTS, ESTABLISHED METHODS

Combining one-piece-flow with intelligent automation

ECONOMIC EFFICIENCY

Flexible production with consistently high quality at low costs

HUMAN-MACHINE COLLABORATION

Testing and operative deployment of the human-machine collaboration

READY FOR THE FUTURE

Guide to create your own approaches to products and production


Target group

Managing directors, executives from production, IT, production-related and administrative departments of the company

Credits

2 Credits for Digital Executive Training

Language

German


METHODICAL CONNECTION OF INDUSTRY 4.0 AND LEAN PRODUCTION

Value stream analysis 4.0

19.09.2019 Webinar
German

Online

16.00-17.15

For Free

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Simon Klink
Project Manager
Register now
12.11.2019 Seminar
German

Darmstadt

8.45-17.00

740 EUR (plus VAT)

Simon Klink
Project Manager
Register now
Explained quickly

Dr. Jochen Schlick explains the content of the seminar in a nutshell

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die Seite "Datenschutz" und klicken Sie dann auf "Datenschutzeinstellungen".


WHAT IT IS ABOUT:

The value stream analysis (WSA) is a proven method, which aims for significant improvement of the value stream performance. The Method is popular due to its’ easy handling. It only needs pen and paper. The connection between material and information flow within the value stream gets clarified, analyzed and optimized. The advantage is the harmonized process improvement instead of isolated improvements, which could worsen the value stream performance. The digitalization of product areas, called "Industry 4.0", opens new opportunities. With it's targeted use an additional streamlining and therefore a better performance can be achieved.

Get an insight into our seminar "Value stream analysis 4.0" in the free info webinar on the seminar.

WHAT YOU CAN EXPECT:

Value stream analysis 4.0 is based on proven methods of lean production and implements opportunities for digitalization systematically. The aim is to identify actions of improvement. Learn how to research digital potentials in a Brownfield production environment. The focus is finding digital waste on the shop floor as well as practical exercises and Good-Practical-Solutions for I 4.0.

The seminar will be in German language.


INTRODUCTION OF INDUSTRY 4.0

Discrepancy to Lean?

FORMATION AND TARGET

WSA as standard method to improve system performance

THE CLASSICAL VALUE TROM ANALYSIS

Limits of the traditional analysis under consideration of I4.0

IMPACT OF I 4.0 ON THE FOUR LEAN CHARACTERISTICS

Improving system performance towards the ideal state

SHOP FLOOR EXERCISES & GOOD PRACTICE SOLUTIONS

Digital waste and value stream analysis 4.0

GOOD-PRACTICE LIVE

A guidance for entrepreneurs and doers


Target group

Executives from production, production-related and administrative departments of the company

Language

German


CHANCES BY DIGITALIZATION FOR PREDICTIVE AND FUTURE-ORIENTED MAINTENANCE

Smart Maintenance

05.09.2019 Webinar
German

Online

16:00-17:15

For Free

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Simon Klink
Project Manager
Register now
08.–09.10.2019 Seminar
German

Darmstadt, Germany

8:45-17:00

1.340 EUR (plus VAT)

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Simon Klink
Project Manager
Register now
Explained quickly

Dr. Jochen Schlick explains the content of the seminar in a nutshell

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die Seite "Datenschutz" und klicken Sie dann auf "Datenschutzeinstellungen".


WHAT IT IS ABOUT:

At the moment condition monitoring, predictive maintenance and asset management are some of the top buzzwords within the context of Industry 4.0. But how do they fit into the overall context of digital industrial transformation? Their specific impact on modern maintenance is often discussed today. Here, the comprehensive availability of data regarding the current status of networked machines and systems is primarily in focus. Future-oriented sensors and the precise prediction of failure times is also widely discussed. Adapting maintenance processes to the new technical possibilities, however, is still often neglected in the discourse.

Get an insight into our seminar "Smart Maintenance" in the free info webinar on the seminar.

WHAT YOU CAN EXPECT:

Learn which fundamental changes digitalization brings for predictive maintenance and how to successfully get started with sensor data acquisition/ evaluation. Get solutions for data-driven optimization of weak points in maintenance processes. By doing so, you will also succeed in evolving from paper-based "reactive" repair processes to system-supported planned maintenance.

The seminar will be in German language.


MAINTENANCE GOES DIGITAL

How maintenance changes in the context of digitally supported value creation

CONDITION MONITORING, PREDICTIVE & CO

Introduction to data-driven maintenance

DIGITALLY SUPPORTED MAINTENANCE PROCESS

Increase maintenance performance through digital support

IDENTIFY USE CASES

Where does digital support offer real added value?

IMPLEMENTATION IN YOUR OWN COMPANY

Core challenges and initial steps for implementing in your own company


Target group

Managing directors, executives from production, IT, production-related and administrative departments of the company

Language

German


Digital Strategy

STAY COMPETITIVE IN INDUSTRY 4.0 AGE

Digitalization is becoming an opportunity to strengthen one's own market position, move closer to the customer and expand the product and service portfolio.

Dr. Jochen Schlick Senior Partner & Co-Founder
FROM A VISION TO THE INITIATION OF YOUR DIGITAL TRANSFORMATION

Practical digital strategies for the industry

02.10.2019 Webinar
German

Online

16.00-17.15

For Free

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Register now
26.–27.11.2019 Seminar
German

Köln

Day 1: 08:45-17:00
Day 2: 08:45-16:00

1.490 EUR (plus VAT) / 1.520 CHF
(Registration of 1 participant)
2.400 EUR (plus VAT) / 2.450 CHF
(Registration of 2 participants)

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Register now
Explained quickly

Dr. Jochen Schlick explains the content of the seminar in a nutshell

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die Seite "Datenschutz" und klicken Sie dann auf "Datenschutzeinstellungen".


WHAT IT IS ABOUT:

Digitalization. A megatrend that no company can ignore! At the same time, however, its nature is not immediately apparent to many corporate executives. Opportunities and challenges often remain diffuse, yet. Buzzwords dominate communication. Specific first steps do not seem to be worthwhile. The classical characteristics of the value added "turnover, cost structure, flexibility" are too dominant and long established practices to achieve company goals are too deeply embedded in the culture. Digitalization is revolutionizing the value added to entire industries, changing the way companies work together, creating new sales channels, and opening great efficiency potentials throughout the company. Pioneers are already achieving considerable success.

Get an insight into our seminar "Practical Digital Strategies for the Industry" in the free info webinar on the seminar.

WHAT YOU CAN EXPECT:

Lectures and interactive workshop elements will show practice-oriented approaches to transfer the abstract topic of "digitization" into your own value creation system. How does a Smart Factory work to produce faster, more flexibly and more cost-effectively? What possibilities does digitization create to redesign the interface to my customers and to make the innovation process more effective? And how can sales be increased through intelligent products and new business models? Get answers! Selected BestPractice examples illustrate possible starting points and the necessary prerequisites to pave the way for your own digital strategy.

The seminar will be in German language.


FUTURE SCENARIOS

How digitalization changes our economic structure

THE SMART FACTORY

What digitalization means to your own value added

ACCELERATION OF INNOVATION

Optimization of customer journey by new customer interfaces

SMART PRODUCTS

increase sales through intelligent products and corresponding services

FINDING THE RIGHT APPROACH

Prerequisites for a targeted and sustainable digital transformation


Target group

Owners, managing directors, executives from production, IT, development, sales / service, production-related and administrative departments of the company

Credits

2 Credits for Digital Executive Training

Language

German


MAINTAIN SUSTAINABLE CORPORATE CHANGE

Change Management

16.–19.09.2019 Seminar
German

Köngen, Germany

Start Day 1: 10:00
Following Days: 08:45-18:00
End last Day: 16:00

3.600 EUR plus VAT
3.900 CHF plus VAT

Register now

WHAT IT IS ABOUT:

Successful implementation of changes is absolutely critical in the current times of great upheaval. Simply communicating the need for change is no longer sufficient, as concentration processes, cost pressure, as well as pressure to grow and innovate as a result of the disruptive rise of technology are generating unbelievable dynamics. This requires a very rapid change of mindset as well as targeted interventions in organizations, value added chains and culture. Controlling a process of this kind is one of the most difficult management tasks to undertake. Moving away from carrot and stick methods and focusing more on getting everyone enthusiastic about common objectives. Systematic change management targets a discernible increase in implementation success.

WHAT YOU CAN EXPECT:

We provide you with the necessary knowledge and tools so that you can independently plan and implement targeted changes. You will learn about useful analytical instruments that can help you integrate implementation aspects early on and are sensitized to the kind of management behavior that is guaranteed to lead to success during change processes. Learn how changes can be successfully communicated and how to sustainably anchor change in the minds of your employees – despite resistance.


THE SUCCESSFUL START

Methods of analysis and tools to recognize the necessity to act

THE RIGHT (MANAGEMENT) CONDITIONS

Successful communication of changes

EVOLUTION VS. REVOLUTION

Evolutionary vs. revolutionary implementation of strategic changes

MASTER PLAN

Master plan and KPIs

THE JIU-JITSU PRINCIPLE

Handling internal resistance


Target group

Executives from all corporate divisions

4 Credits

as part of the training to become a Certified Digital Executive

Language

German


PERFORMANCE-ORIENTED CORPORATE GOVERNANCE AND HOLISTIC ORGANIZATION MANAGEMENT

High Performance Organisation - World Class Company

09.–12.12.2019 Seminar
German

Luzern, CH

Start of Day 1: 10:00
Following Days: 08:45-18:00
End of last Day: 16:00

4.400 CHF plus VAT
3.900 EUR plus VAT

Register now

WHAT IT IS ABOUT:

Intense competitive situations are what often lead to performance-oriented corpo- rate management. The main focus of the "world-class company" approach is on a systematic concept for optimizing both the performance and results of a company or business. The objective is to discuss and then test concrete courses of action and measures to orient the business towards "world-class level". This not only revolves around identifying the right methods and instruments for redesigning processes in striving for internal expertise. Indeed, the role of management in promoting human potential is also a key factor here.

WHAT YOU CAN EXPECT:

Numerous comparisons between successful companies demonstrate which concepts and approaches have proven successful at leading companies. You will learn how quality management is introduced and further refined, as well as how innovation potential is consistently developed to boost the time-based competitiveness of product development operations. You will also have the opportunity to reflect on the obstacles to be overcome in order to bring out the full performance potential and which hurdles need to be cleared on the road to establishing a new kind of organization.


THE WORLD-CLASS COMPANY APPROACH

Structural design and skills development

PERFORMANCE-ORIENTED CORPORATE MANAGEMENT

vs. lean management as a brake on growth?

METHODS AND INSTRUMENTS

for redesigning processes

THE ROLE OF MANAGEMENT

in promoting human potential

TEAMS THAT TRULY MANAGE THEMSELVES

and their potential

SOFT SKILLS AS A KEY FACTOR


Target group

Senior managers from all divisions

Credits

4 Credits for Digital Executive Training

Language

German


Deep Dive

METHODIKEN UND TECHNOLOGIEN EINSETZEN

Glauben Sie mir: Das geeignete KI-Werkzeug auf die richtige Problemstellung angewendet kann Ihnen Einblicke gewähren, die Sie vorher nicht für möglich gehalten haben.

Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich
WIE DER DIGITALE ZWILLING DER FABRIK ZUR AUSLEGUNG VON LOGISTIKPROZESSEN GENUTZT WIRD

Virtuelle Fabrikplanung

22.09.2020 Seminar
German

Stuttgart

8.45-17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt.

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Matthias Kellermann
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Montageprozesse und die verbundene Teilelogistik werden zunehmend komplexer. Die Gestaltung neuer und die Optimierung bestehender Montagelinien sind nicht zuletzt wegen der Versorgung mit Teilen und Rohmaterialen immer schwieriger auf dem Papier zu planen. Hier bietet sich der Digitale Zwilling der Fabrik an. Mit ihm können verschiedene Montage- und Logistikkonzepte sichtbar gemacht und getestet werden. Wie fließt das Material durch die Produktion, wo kommt es zu Nachfrage-
Peaks, wann machen autonome Transportfahrzeuge Sinn, wo ist der Routenzug die bessere Alternative? Und wie würde eine klassische Montagelinie in Matrixanordnung aussehen?

WAS SIE ERWARTET:

In diesem eintägigen Seminar erfahren Sie, was ein Digitaler Zwilling einer Fabrik ist und wie Sie ihn zur Fabrikplanung einsetzen können. Der Fokus liegt dabei auf der Planung der Teilelogistik. Sie erhalten eine Einführung in die modellbasierte Fabrikplanung und lernen die typischen Fragestellungen kennen. Erfahren Sie, wie man die Modelle zweckmäßig aufbaut. Anhand einer praktischen Übung mit dem Werkzeug IPO Log sammeln Sie erste Erfahrungen in der Anwendung.


DER DIGITALE ZWILLING DER FABRIK

Wie man die Teilelogistik und
die verschiedenen Montageprozesse digital modellieren kann

LOGISTIKPROZESSE SIMULIEREN

Strategien zur zielgerichteten Optimierung von Logistikprozessen

EFFEKTIVE SIMULATION

Typische Fragestellungen und Herangehensweisen

POTENZIALE DER MATRIX- PRODUKTION ERMITTELN


Teilnehmerkreis

Fachkräfte, Führungskräfte der unteren Führungsebene aus den Bereichen Produktion, Produktionsplanung, Industrial Engineering

Sprache

Deutsch


Datenbasierte Performancesteigerung von Produktionsanlagen

17.–18.03.2020 Seminar
German

Stuttgart

9.00 - 17.00 Uhr

1.340 EUR zzgl. MwSt.

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Felix Müller
Thomas Hilzbrich
Christian Schmitt
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Künstliche Intelligenz und Machine Learning sind Technologien, die sich im Privat-
leben mehr und mehr ausbreiten. Studien zufolge fehlt es den meisten Unternehmen jedoch an der Vorstellungskraft, diese Algorithmen auch im täglichen Geschäftsumfeld einzusetzen. Eine sehr gut geeignete Anwendung der Technologien ist die Performancesteigerung von automatisierten und teilautomatisierten Anlagen in der Produktion. Algorithmen können z. B. Abläufe beobachten, sie segmentieren und korrelieren. Doch wie erfasst man diese Informationen? Welche Datenbestände aus dem Produktionsumfeld sind für eine Big-Data-Auswertung geeignet, und was sind exemplarische Fragestellungen, die sich durch KI und ML beantworten lassen? Wo hört der Algorithmus auf und wo fängt der durch Menschen getriebene Prozess an?

WAS SIE ERWARTET:

In diesem zweitägigen Seminar vermitteln wir Ihnen am Beispiel der Produktivitätssteigerung bei automatisierten Anlagen, wie Machine Learning sinnvoll angewendet werden kann. Grundlegende Lern-Algorithmen und Verfahren wie Klassifikation,
Regression, Clustering und Reinforcement Learning werden vorgestellt und an indus-
triellen Fallbeispielen illustriert. Die Kombination dieser Verfahren führt dann zum Beispiel der Produktivitätssteigerung. Die Vorgehensweise und die Anwendung dieses Tools werden demonstriert und erläutert. In einem Ausblick werden die Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung von Machine-Learning-Algorithmen im Produktions-
kontext erörtert und aktuelle Herausforderungen, wie z. B. die Auswirkungen von schlechter Datenqualität, verdeutlicht.


KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING

Anwendung zur Produktivitätssteigerung in der Produktion

BASICS DER ALGORITHMEN

Grundlegende Prinzipien des Machine Learnings: Was kann man wie aus
Daten lernen? Was steckt hinter den grundlegenden Algorithmen, wofür sind sie anwendbar und wofür nicht?

PERFORMANCESTEIGERUNG AUTOMATISIERTER ANLAGEN

Demonstration einer Kombination der grundlegenden Algorithmen

DATENQUALITÄT

Welche Anforderungen stellen die Algorithmen an die Qualität der Daten, welche Daten sind geeignet, welche eher nicht, wie beurteilt man Datenqualität?

MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN

Wo stecken die typischen Anwendungen in der Produktion und wie kann man sie angehen?


Teilnehmerkreis

Fachkräfte, Führungskräfte der mittleren Führungsebene, Geschäftsführer aus den Bereichen Produktion, IT

Sprache

Deutsch

2 Credits

im Rahmen der Ausbildung zum Digital Executive


FUNKTIONALITÄTEN, BUSINESSRELEVANZ UND ANBIETERAUSWAHL

MES - Zentrales Infrastrukturelement der Smart Factory

22.04.2020 Seminar
German

Stuttgart

8.45 – 17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt.

Florian Weil
Project Manager
Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
14.10.2020 Seminar
German

Stuttgart

8.45 – 17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt.

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Florian Weil
Project Manager
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Ein Manufacturing Execution System (MES) stellt einen grundlegenden Baustein einer Smart Factory dar und vereinfacht deren Umsetzung oft massiv. Es senkt die Systemkomplexität, bringt Ordnung in den meist historisch gewachsenen Datenwildwuchs und ist leichter administrierbar als eine Sammlung von Individualsoftware oder gar Excel-Tabellen mit Makros. Die Spezifikation der Anforderungen an ein MES und die Anbieterauswahl sind jedoch häufig eine große Herausforderung, da es meist im „Niemandsland“ zwischen IT, Operations und Industrial Engineering angesiedelt wird und die Relevanz für das Unternehmensergebnis unklar ist.

WAS SIE ERWARTET:

In diesem eintägigen Seminar erfahren Sie, was die typischen Funktionen eines MES sind und wie sich damit zentrale Anwendungen einer Smart Factory einfach umsetzen lassen. Lernen Sie, wie Sie einen Auswahlprozess für MES-Anbieter strukturiert aufbauen können und welche Schritte notwendig sind, um die Angebote der verschiedenen Hersteller vergleichen zu können und Transparenz herzustellen. Finden Sie heraus, wie Sie die Investition in IT-Betriebskosten und Prozessoptimierung mit den Smart Factory Use Cases argumentativ begründen können.


MES-FUNKTIONALITÄTEN

Einsatzschwerpunkte, typische System- und Funktionsbausteine sowie Abgrenzung zum ERP

ZENTRALE USE CASES

Maßgebliche Smart-Factory-Anwendungen, die mit einem MES unterstützt werden können

MES-SPEZIFIKATION

Anforderungsdefinition und Voraussetzungen für eine MES-Nutzung

ANBIETERAUSWAHL

Schritte und Vorgehensmodell des MES-Auswahlprozesses

DOS & DON‘TS

Zentrale Hemmnisse und Erfolgsfaktoren bei der operativen Umsetzung


Teilnehmerkreis

Führungskräfte der oberen Führungsebene, Geschäftsführung / Inhaber Leiter Produktion, Leiter IT

Sprache

Deutsch


Leadership

DURCH DEN DIGITALEN WANDEL FÜHREN

Liebe Unternehmenslenker und Führungskräfte: Verlassen Sie Ihre Komfortzone und starten Sie mit Ihrem Unternehmen in die digitale Zukunft!

Johannes Ellenberg
ANFORDERUNGEN AN FÜHRUNG IN DER SMART FACTORY

Digital Leadership

16.–17.06.2020 Seminar
German

Köln

  1. Tag: 8.45–17.00 Uhr
  2. Tag: 8.45–16.00 Uhr

1.340 EUR zzgl. MwSt.

Thomas Rohrbach
Managing Director & Co-Founder
Jetzt anmelden
23.–24.09.2020 Seminar
German

Stuttgart

  1. Tag: 8.45–17.00 Uhr
  2. Tag: 8.45–16.00 Uhr

1.340 EUR zzgl. MwSt.

Thomas Rohrbach
Managing Director & Co-Founder
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Mit den Möglichkeiten von Industrie 4.0 ist die Digitalisierung im Geschäftsbetrieb der wertschöpfenden Industrie angekommen. Damit einher geht die Diskussion um neue Anforderungen an Führung. Sie ist von Schlagwörtern wie Agilität, OKR, Generationen X, Y und Z sowie virtuelle Führung geprägt. In vielen Unternehmen bleibt jedoch unklar, welche Ansätze fürs eigene Führungssystem relevant sind und welche Kompetenzen im Zeitalter von Digital Leadership konkret benötigt werden, um veränderten Anforderungen in der Produktionsumgebung und von Mitarbeitern gerecht zu werden.

WAS SIE ERWARTET:

In diesem zweitägigen Seminar möchten wir gemeinsam mit Ihnen sowohl die Spannungen und Herausforderungen als auch die Chancen und Lösungsansätze moderner Führung in der Smart Factory auf interaktive Weise erarbeiten. Nach der Vermittlung der Grundlagen von Ansätzen wie Agilität, OKR und New Work reflektieren wir über Ihre eigenen Erfahrungen und die Relevanz der Themen für Ihren Alltag. Am zweiten Tag geht es verstärkt um Wertevorstellungen und mögliche Führungsansätze für Mitarbeiter verschiedener Generationen. Daneben werden Software-Tools vorgestellt, die Sie in der neuen Führungsumgebung bei Ihrer Arbeit unterstützen können. Anhand eines ausgewogenen Mixes aus methodischer Herleitung und anschaulichen Praxisbeispielen wird so das Schlagwort Digital Leadership entmystifiziert und ein Tool-Set aufgebaut, das Sie als Führungskraft in der Smart Factory praktisch in Ihr Führungssystem übernehmen können.


STANDORTBESTIMMUNG

Die Digitalisierung als Grundlage für ein neues Führungszeitalter

ENTMYSTIFIZIERUNG

der Ansätze Digital Leadership, Agilität, OKR und New Work

INDIVIDUALITÄT DER GENERATIONEN

Reifegradbasierte Führung der Generationen X, Y und Z

DIE ROLLE DER IT

Software-Toolkit für digitale Führung

DIGITAL LEADERSHIP IN DER SMART FACTORY

Risiken und Chancen


Teilnehmerkreis

Führungskräfte der mittleren und oberen Führungsebenen aus den Bereichen Geschäftsführung/Bereichsleitung, Supply Chain/ Operations, Montage/Produktion, Qualität, AV, Prozessplanung, Industrial Engineering, Entwicklung, Konstruktion, Inbetriebnahme, Service

Sprache

Deutsch