Verfügbare Termine

28.11.2019 Seminar
Deutsch

Graben-Neudorf

8.45 Uhr–17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt.

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Thomas Rohrbach
Managing Director & Co-Founder
Jetzt anmelden
Schnell erklärt

Dr. Jochen Schlick erklärt die Inhalte des Seminars in aller Kürze

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die Seite "Datenschutz" und klicken Sie dann auf "Datenschutzeinstellungen".


WORUM ES GEHT:

Viele produzierende Unternehmen wenden Lean Methoden bereits heute erfolgreich an. Zugleich existiert mit I4.0 ein medialer Hype. Doch ausgerechnet im Land der weltweit größten IT-Messe zögern viele Unternehmen, sich auf die Wirtschaft der Zukunft einzustellen: Nahezu acht von zehn deutschen Industriebetrieben räumen ein, ihre Führungskräftequalifizierung hinke der I4.0 Entwicklung hinterher. Jedes zweite Unternehmen hat noch nicht damit begonnen, sein Leitbild mit Blick auf künftige Anforderungen anzupassen (s. Deutscher I4.0 Index unter www.staufen.ag/studien). Hier wollen wir mit unserem Seminar ansetzen und dabei auch das Vorurteil, dass Smart-Factory mit einem „dunklen“, menschenleeren und vollends robotergesteuerten Werk gleichzusetzen ist, aus dem Weg räumen. Sie werden sehen: Mensch und Maschine können sich im I4.0-Zeitalter exzellent ergänzen.

WAS SIE ERWARTET:

Wir blicken hinter die Kulissen des Buzzwords I4.0 und zeigen die Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede der Ansätze „Lean“ und „I4.0“ auf. Wie lassen sich beide Ansätze zu einer weiteren Produktivitätssteigerung verbinden? Schätzen Sie die Relevanz für die eigene praktische Arbeit ein und erkennen Sie Grenzen, um vorausschauend zu agieren. Komplexe Zusammenhänge werden auf praktische Weise vermittelt. Sie erfahren, welche Stolpersteine es bei der erfolgreichen Verbindung von Lean und I4.0 gibt, welche Technologien schnelle Erfolge versprechen und dass es bei einer Smart Factory um weit mehr geht, als nur IT. Reale Beispiele im SEW-Werk machen die effiziente Verbindung beider Ansätze erlebbar und demonstrieren die nachhaltige Optimierung der Produktion.


GRUNDLAGEN UND HERAUSFORDERUNGEN

Warum überhaupt Industrie 4.0 und Smart Factory

MASSNAHMEN UND ERFOLGE

Effektive Prozessoptimierung und
effiziente Umsetzung vor Ort

TRANSFORMATION DER ORGANISATION

Die richtigen Weichen für einen
erfolgreichen Wandel stellen

WERKSBESICHTIGUNG UND ANALYSE

Getriebefertigung mit Lean und Smart
Factory Lösungen im Visier

EINORDNUNG UND ÜBERTRAGBARKEIT

Leitgedanken für intelligente Fabriken
unterschiedlichster Branchen


Teilnehmerkreis

Geschäftsführer, Werkleiter und
Führungskräfte aus Produktion/AV,
Lean/KVP, Logistik/Supply Chain,
Planung/Steuerung, Qualität, IT sowie
administrativen Bereichen

Sprache

Deutsch