We qualify to transform

Die Digitalisierung der Industrie schreitet zunehmend voran und lässt virtuelle und reale Welt verschmelzen. Entdecken Sie die richtigen Einstiegsmöglichkeiten für sich, überdenken Sie Ihre Ziele und legen Sie den Grundstein für Ihren erfolgreichen digitalen Wandel mit den Angeboten unserer DIGITAL TRANSFORMATION ACADEMY.

Programm 2020

Download

Smart Start

SMARTE MÖGLICHKEITEN IM EINSATZ ERLEBEN

Im Rahmen der Smart Start Seminare und Touren öffnen Vorreiterunternehmen ihre Werkshallen und geben Einblick in den aktuellen Umsetzungsstand konkreter Anwendungsfälle der Digitalisierung auf dem Shopfloor.

Dr. Peter Stephan Senior Partner & Co-Founder

Smart Factory Kick-off

Zielsetzungen kennenlernen und sich an Anwendungsbeisspielen orientieren
26.11.2020 Webinar

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
21.01.2021 Webinar

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
18.03.2021 Webinar

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
20.05.2021 Webinar

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
15.07.2021 Webinar

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
18.11.2021 Webinar

online

16.30–17.45 Uhr

kostenfrei

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
KURZ ERKLÄRT

Dr. Jochen Schlick erklärt die Inhalte des Webinars

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die "Datenschutzeinstellungen" und akzeptieren Sie alle Cookies.


WORUM ES GEHT:

Die Begriffe Smart Factory und Industrie 4.0 beherrschen seit Jahren die Medien. Doch was steckt dahinter? Eine Smart Factory bietet Ansätze, durch Transparenz und Automatisierung Kosteneinsparungen zu erzielen. Mit radikaleren Greenfield-Ansätzen sind komplett neue Wertschöpfungskonzepte möglich. Die verschiedenen Branchen unterscheiden sich hinsichtlich der Zielsetzung, der Gestaltungsfreiheiten und der notwendigen Voraussetzungen deutlich. Während im Automobilsektor die weltweite kostenoptimale und kundensynchrone Fertigung im Vordergrund steht, ist es im Maschinenbau der Digitale Zwilling und die Verkürzung der Durchlaufzeit.

WAS SIE ERWARTET:

In diesem Webinar betrachten wir den Kern des Smart-Factory-Ansatzes und erläutern, wie durch Transparenz, Monitoring und Automatisierung Komplexitätskosten vermieden werden können. Wir zeigen Ihnen typische Brownfield-Ansätze, die auf der Basis von Echtzeitdaten eine neue Art von Transparenz erzeugen und somit
wiederum die Grundlage neuer Führungsprozesse sind. Für den Maschinenbau zeigen wir Ihnen typische Anwendungen zur signifikanten Verkürzung des Auftrags-
abwicklungsprozesses. Ein Blick auf die Visionen und Umsetzungen von Vorreitern der Branche rundet den Smart-Factory-Überblick ab.


INDUSTRIE 4.0 & SMART FACTORY

Wie die Digitalisierung unser Wirtschaftsgefüge verändert

KOSTENEFFIZIENZ

Grundprinzipien zur Reduktion von Komplexitätskosten

ANWENDUNGEN

Typische Anwendungen für automobilnahe Industrien und für den Maschinenbau

BEST PRACTICES

Fabrik-Zielbilder von Vorreitern

DER PASSENDE EINSTIEG

Voraussetzungen für eine zielgerichtete und nachhaltige Digitale Transformation


Strategy & Planning

DER VERÄNDERUNG EINEN RAHMEN GEBEN

Der strategischen Ausrichtung des Unternehmens kommt vor dem Hintergrund der Digitalisierung eine besondere Rolle zu: Es gilt, die begrenzten Ressourcen zielgerichtet einzusetzen, ein Visionsbild zu erzeugen und mit einer starken Mission die Motivation hinter den Anstrengungen klar zu formulieren.

Maximilian Kürig Chief Executive Officer, KM.ON by KARL MAYER

Praxisbezogene Digitalstrategien für produzierende Unternehmen

VON DER VISION ZUM KONKRETEN EINSTIEG IN DIE DIGITALE TRANSFORMATION
5.– 6.05.2021 Seminar

Stuttgart

Tag 1: 08.45–17.00 Uhr
Tag 2: 08.45–16.00 Uhr

1.490 EUR zzgl. MwSt.
(Anmeldung von 1 Teilnehmer)
2.400 EUR zzgl. MwSt.
(Anmeldung von 2 Teilnehmern)

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
19.–20.10.2021 Seminar

Stuttgart

Tag 1: 08.45–17.00 Uhr
Tag 2: 08.45–16.00 Uhr

1.490 EUR zzgl. MwSt.
(Anmeldung von 1 Teilnehmer)
2.400 EUR zzgl. MwSt.
(Anmeldung von 2 Teilnehmern)

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
SCHNELL ERKLÄRT

Dr. Jochen Schlick erklärt die Inhalte des Seminars in aller Kürze

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die "Datenschutzeinstellungen" und akzeptieren Sie alle Cookies.


WORUM ES GEHT:

Digitalisierung – Ein Megatrend, dem sich kein Unternehmen mehr entziehen kann! Zugleich erschließt sich sein Wesen für viele Unternehmenslenker jedoch nicht auf den ersten Blick. Oftmals bleiben Chancen und Herausforderungen diffus. Konkrete erste Schritte scheinen sich nicht zu lohnen. Zu dominant sind die klassischen Kenngrößen der Wertschöpfung: „Umsatz, Kostenstruktur, Flexibilität“. Zu tief in der Kultur verankert sind etablierte Verhaltensweisen, um dahinterliegende Ziele zu erreichen. Digitalisierung revolutioniert die Wertschöpfung ganzer Branchen, verändert die Zusammenarbeit von Unternehmen, schafft neue Vertriebskanäle und eröffnet große Effizienzpotenziale im gesamten Unternehmen. Vorreiter auf diesem Weg erzielen bereits erste Erfolge.

WAS SIE ERWARTET:

Vorträge und interaktive Workshop-Elemente zeigen praxisorientierte Ansätze, das abstrakte Thema „Digitalisierung“ konkret in das eigene Wertschöpfungssystem zu überführen. Wie funktioniert und wirkt eine Smart Factory, um schneller, flexibler und kostengünstiger zu produzieren? Welche Möglichkeiten schafft die Digitalisierung, um die Schnittstelle zu meinen Kunden neu und den Innovationsprozess effektiver zu gestalten? Und wie lässt sich der Umsatz durch intelligente Produkte und neue Geschäftsmodelle steigern? Erhalten Sie Antworten! Ausgewählte BestPractice Beispiele verdeutlichen mögliche Ansatzpunkte und die notwendigen Voraussetzungen, um den Weg für die eigene Digitalstrategie zu ebnen.


Themenfokus

Zukunftsszenarien

Wie die Digitalisierung unser Wirtschaftsgefüge verändert

DIE SMART FACTORY

Was Digitalisierung für die eigene Wertschöpfung bedeutet

INNOVATIONS-BESCHLEUNIGER

Optimierung der Customer Journey durch neue Kundenschnittstellen

SMARTE PRODUKTE

Mehr Umsatz durch intelligente Produkte und dazu passende Dienstleistungen

DER PASSENDE EINSTIEG

Voraussetzungen für eine zielgerichtete und nachhaltige Digitale Transformation


Teilnehmerkreis

Inhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte aus Produktion, IT, Entwicklung, Vertrieb / Service, produktionsnahen und administrativen Unternehmensbereichen

Sprache

Deutsch


Leadership

DURCH DEN DIGITALEN WANDEL FÜHREN

Liebe Unternehmenslenker und Führungskräfte: Verlassen Sie Ihre Komfortzone und starten Sie mit Ihrem Unternehmen in die digitale Zukunft!

Johannes Ellenberg

Change Management

Den Unternehmenswandel nachhaltig managen
23.–25.11.2020 Seminar

Stuttgart

1.Tag: 10.00 - 18.00 Uhr
2.Tag: 8.45 - 18.00 Uhr
3.Tag: 8.45 - 16.00 Uhr

3.600 EUR zzgl. MwSt. /
3.900 CHF zzgl. MwSt.

Prof. Dr. Robert Neumann
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen ist in Zeiten großer Umbrüche von zentraler Bedeutung. Mit bloßer Kommunikation von Veränderungsnotwendigkeiten ist es längst nicht mehr getan. Konzentrationsprozesse, Kostendruck, Wachstums- und Innovationszwang infolge des disruptiven Technologieschubs erzeugen eine unglaub-
liche Dynamik. Dies erfordert schnellstens einen Mindchange sowie gezielte Eingriffe in Organisation, in Wertschöpfungsketten und Kultur. Die Steuerung eines solchen Prozesses gehört zu den schwierigsten Managementaufgaben überhaupt. Weg von Zuckerbrot und Peitsche, hin zur Begeisterung für gemeinsame Ziele. Systemisches Change Management erzielt spürbar mehr Umsetzungserfolge!

WAS SIE ERWARTET:

Wir geben Ihnen das notwendige Wissen und Werkzeug an die Hand, um selbständig Veränderungen zu planen und gezielt umzusetzen. Sie erlernen hilfreiche Analyseinstrumente, um frühzeitig Umsetzungsaspekte zu integrieren und werden sensibilisiert, welches Führungsverhalten in Change Prozessen garantiert zum Erfolg führt. Lernen Sie, wie Veränderungen erfolgreich kommuniziert werden und wie es gelingt, Change – trotz Widerstand – in den Köpfen der Mitarbeiter nachhaltig zu verankern.


Themenfokus

DER GELUNGENE START

Analysemethoden und Tools zur Erfassung des Handlungsbedarfs

RICHTIGE (FÜHRUNGS-) VORAUSSETZUNGEN

Erfolgreiche Kommunikation von Veränderungen

EVOLUTION VS. REVOLUTION

Umsetzung strategischer Veränderungen, neue Denkhaltung und gezielte Eingriffe in Wertschöpfungsketten

MASTERPLAN

Key Performance Indicators und hilfreiche Analyseinstrumente

DAS JIU-JITSU-PRINZIP

Erfolgreicher Umgang mit internem Widerstand


Teilnehmerkreis

Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen

4 Credits

im Rahmen der Ausbildung zum Certified Digital Executive

Sprache

Deutsch


Hochleistungsorganisation - World Class Company

Performanceorientierte Unternehmensführung und ganzheitliche Organisationssteuerung
8.–11.12.2020 Seminar

Luzern, CH

Beginn erster Tag: 10.00 Uhr
Folgetage: 08:45-18:00 Uhr
Ende letzter Tag: 16 Uhr

4.400 CHF zzgl. MwSt.
3.900 EUR zzgl. MwSt.

Dr. Lüder Tockenbürger
Jetzt anmelden

WORUM ES GEHT:

Auslöser leistungsorientierter Unternehmensführung sind oftmals verschärfte Wettbewerbssituationen. Im Mittelpunkt des World Class Company-Ansatzes steht ein systematisches Konzept zur Leistungs- und Resultatoptimierung eines Unternehmens oder Geschäftes. Ziel ist es, konkrete Handlungsoptionen und Maßnahmen zur Ausrichtung auf „World Class-Niveau“ zu diskutieren und auf den Prüfstand zu stellen. Im Fokus stehen dabei nicht nur die richtigen Methoden und Instrumente zur Neugestaltung von Prozessen im Wettstreit der internen Kompetenzen, auch die Rolle des Managements bei der Förderung des Humanpotenzials ist ein Schlüsselfaktor.

WAS SIE ERWARTET:

Zahlreiche Vergleiche mit erfolgreichen Unternehmen zeigen, welche Konzepte und Vorgehensweisen sich bei führenden Unternehmen bewährt haben. Sie erlernen, wie Qualitätsmanagement eingeführt und weiterentwickelt wird und Innovationspotenziale konsequent erschlossen werden, um die Produktentwicklung dem Zeitwettbewerb anzupassen. Reflektieren Sie, welche Hemmnisse zu beseitigen sind, um das volle Leistungspotenzial zu erreichen, und welche Hürden auf dem Weg zu einer neuen Organisation zu bewältigen sind.


Themenfokus

DER WORLD-CLASSCOMPANY-ANSATZ

Strukturgestaltung und
Fähigkeitsentwicklung

PERFORMANCEORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

vs. schlankes Management als Wachstumsbremse?

METHODEN UND INSTRUMENTE

zur Neugestaltung von Prozessen

DIE ROLLE DES MANAGEMENTS

bei der Förderung des Humanpotenzials

ECHTE, SICH SELBST FÜHRENDE TEAMS

und deren Potenziale

SCHLÜSSELFAKTOR SOZIALKOMPETENZ


Teilnehmerkreis

Führungskräfte des oberen Managements aus allen Unternehmensbereichen

4 Credits

im Rahmen der Ausbildung zum Certified Digital Executive

Sprache

Deutsch


Deep Dive

METHODIKEN UND TECHNOLOGIEN EINSETZEN

Glauben Sie mir: Das geeignete KI-Werkzeug auf die richtige Problemstellung angewendet kann Ihnen Einblicke gewähren, die Sie vorher nicht für möglich gehalten haben.

Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich

Arbeitssysteme 4.0 in der praktischen Anwendung

Mensch-Maschine-Kollaboration in der Produktion
20.–21.07.2021 Seminar

Graben-Neudorf

Tag 1: 08:45 Uhr – 17:00 Uhr
Tag 2: 08:45 Uhr – 16:30 Uhr

1.490 EUR zzgl. MwSt

Dr. Jochen Schlick
Senior Partner & Co-Founder
Marc Wiedmann
Jens Kohlhaas
Jetzt anmelden
Schnell erklärt

Dr. Jochen Schlick erklärt den Inhalt des Seminars in aller Kürze

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die "Datenschutzeinstellungen" und akzeptieren Sie alle Cookies.


WORUM GEHT ES:

Die Arbeitswelt der Zukunft ist geprägt von zunehmend anspruchsvolleren Herausforderungen: Volatile Märkte und gesellschaftliche sowie technologische Treiber erfordern neuartige (Denk-)Ansätze. Erleben Sie die Industrie 4.0 Schaufensterfabrik in Graben-Neudorf hautnah auf Ihrer smarten Reise über die verschiedenen Stufen einer Lean Transformation – hin zum intelligenten, kollaborativen Arbeitssystem. Hier erprobt SEW-EURODRIVE neue, eigenentwickelte Lösungen unter realen Bedingungen! Begleiten Sie echte, individualisierte Kundenaufträge unter Einsatz moderner I4.0-Lösungen durch die Produktion und profitieren Sie von Vorreiter Know-How.

WAS KÖNNEN SIE ERWARTEN:

Lassen Sie sich anhand effizienter, wandlungsfähiger Arbeitssysteme von Innovationsgeist und Umsetzungsexpertise überzeugen. Hierbei erleben Sie, wie ein wachsendes Variantenspektrum wirtschaftlich abgebildet werden kann und die steigende Komplexität in der Produktion zu bewältigen ist. Die optimale Vernetzung einzelner Herstellungsschritte und Ressourcen zu einem intelligenten Gesamtprozess erlauben es, den Prozess flexibler an Kundenanforderungen auszurichten und den Menschen durch Technik sowie Informationen in seinem Handeln optimal zu unterstützen. Dies legt nicht nur den Grundstein für mehr Flexibilität, sondern reduziert zugleich messbar die Verschwendung im Gesamtprozess.


Themenfokus

DIE WELT VON MORGEN

Veränderte Rahmenbedingungen, Werte und Technologien als Treiber

NEUE KONZEPTE, ETABLIERTE METHODEN

Vereinigung von One-Piece-Flow und intelligenter Automatisierung

WIRTSCHAFTLICHKEIT

Verzahnung von Geschäftsprozessen und Ressourcen für eine flexible, effiziente Produktion bei gleichbleibend hoher Qualität und niedrigen Kosten

MENSCH-MASCHINE-KOLLABORATION

Erprobung, operativer Einsatz und Weiterentwicklung ergonomischer Montage- und Logistikkonzepte

BEREIT FÜR DIE ZUKUNFT

Wegweisende Ansätze für Produkt und Produktion in Ihrem Umfeld


Teilnehmerkreis

Geschäftsführer, Führungskräfte aus Produktion, IT, produktionsnahen und administrativen Unternehmensbereichen

Sprache

Deutsch


MES - Zentrales Infrastrukturelement der Smart Factory

FUNKTIONALITÄTEN, BUSINESSRELEVANZ UND ANBIETERAUSWAHL
22.04.2021 Seminar

Stuttgart

8.45 – 17.00 Uhr

840 EUR zzgl. MwSt.

Dr. Peter Stephan
Senior Partner & Co-Founder
Jetzt anmelden
SCHNELL ERKLÄRT

Dr. Jochen Schlick erklärt die Inhalte des Seminars in aller Kürze

👉 ☑️
Inhalte von YouTube werden aufgrund der von Ihnen gewählten Einstellungen zum Datenschutz nicht dargestellt. Um YouTube Videos zu aktivieren, gehen Sie bitte auf die "Datenschutzeinstellungen" und akzeptieren Sie alle Cookies.


WORUM ES GEHT:

Ein Manufacturing Execution System (MES) stellt einen grundlegenden Baustein einer Smart Factory dar und vereinfacht deren Umsetzung oft massiv. Es senkt die Systemkomplexität, bringt Ordnung in den meist historisch gewachsenen Datenwildwuchs und ist leichter administrierbar als eine Sammlung von Individualsoftware oder gar Excel-Tabellen mit Makros. Die Spezifikation der Anforderungen an ein MES und die Anbieterauswahl sind jedoch häufig eine große Herausforderung, da es meist im „Niemandsland“ zwischen IT, Operations und Industrial Engineering angesiedelt wird und die Relevanz für das Unternehmensergebnis unklar ist.

WAS SIE ERWARTET:

In diesem eintägigen Seminar erfahren Sie, was die typischen Funktionen eines MES sind und wie sich damit zentrale Anwendungen einer Smart Factory einfach umsetzen lassen. Lernen Sie, wie Sie einen Auswahlprozess für MES-Anbieter strukturiert aufbauen können und welche Schritte notwendig sind, um die Angebote der verschiedenen Hersteller vergleichen zu können und Transparenz herzustellen. Finden Sie heraus, wie Sie die Investition in IT-Betriebskosten und Prozessoptimierung mit den Smart Factory Use Cases argumentativ begründen können.


MES-FUNKTIONALITÄTEN

Einsatzschwerpunkte, typische System- und Funktionsbausteine sowie Abgrenzung zum ERP

ZENTRALE USE CASES

Maßgebliche Smart-Factory-Anwendungen, die mit einem MES unterstützt werden können

MES-SPEZIFIKATION

Anforderungsdefinition und Voraussetzungen für eine MES-Nutzung

ANBIETERAUSWAHL

Schritte und Vorgehensmodell des MES-Auswahlprozesses

DOS & DON‘TS

Zentrale Hemmnisse und Erfolgsfaktoren bei der operativen Umsetzung


Teilnehmerkreis

Führungskräfte der oberen Führungsebene, Geschäftsführung / Inhaber Leiter Produktion, Leiter IT

Sprache

Deutsch